Häufig kam es aber auch zur völligen Neuentwicklung von Hästrägergruppen

1933 gründete sich in Offenburg eine Hexenzunft, die auf einer Mischung aus Märchen- und mittelalterlicher Hexe beruhte, und machte die Fastnachtshexe zu einer populären Figur der schwäbisch-alemannische Fastnacht.

Es gab allerdings schon viel früher Fastnachtshexen, so in Tirol bereits seit dem 18. Jahrhundert.

Auch die alte Vettel war in der Fastnacht nicht unbekannt, so zogen sich nicht selten seit dem Mittelalter Männer Frauenkleider an, um frei nach dem Motto „Verkehrte Welt“ an Fastnacht ihr Unwesen zu treiben

Neu war jedoch die Hexe mit Holzmaske als eigenständige Figur.

Unsere Sichel-Hexa sind seit Ihrer Taufe am 6 Januar 2015 ein fester Bestandteil der Belzebuaba!